Kosten für Ihren Hallenbau

Als Grundlage wird ein Kostenrahmen erstellt, welcher unter Berücksichtigung Ihrer Kostenvorgabe und Ihrer Wünsche festgelegt wird. Hierfür wird der Flächenbedarf, bautechnische Anforderungen, Ausstattungsstandards und Informationen zum Raumprogramm zu Grunde gelegt. Wir nehmen anschließend das Ergebnis der Vorplanung, das sich idealerweise innerhalb Ihres vorgegebenen Kostenrahmens bewegt und fertigen eine Kostenschätzung mit grober Aufschlüsselung der Kostengruppen an. Auf dieser Grundlage wird letztendlich eine Kostenschätzung mit detaillierter Gruppierung der Kosten erstellt.

Durch die Errichtung einer Vielzahl von Hallenbauten können wir Ihnen schon eine sehr genaue Kostenschätzung zur Verfügung stellen.

Nachfolgend finden Sie zwei Preisbeispiele für Hallen in Fertigbauweise, um Ihnen ein ungefähres Gefühl über die Höhe das von Ihnen geplanten Hallenbaus zu geben.

Preisbeispiele

Die Hallen sind bei beiden Preisbeispielen in Fertigbauweise mit grundierter und lackierter Stahlkonstruktion hergestellt. Sie besitzen ein Thermodach und gedämmte Hallenwände. Alle Fenster aus Kunststoff, eine Fluchttür und das Hallentor sind im Preis enthalten.

1. Preisbeispiel

1. Preisbeispiel

Grundfläche der Halle ist 10 x 20 m / 6,00–6,50m hoch
Variabel ist die Schneelastgrenze des Daches in kN pro qm

a) maximale Schneelast von 0,85 kN je qm zum Preis von etwa 69.000 EUR
b) maximale Schneelast von 2,20 kN je qm zum Preis von etwa 72.000 EUR

2. Preisbeispiel

2. Preisbeispiel

Grundfläche der Halle ist 20 x 40 m / 6,00–7,00m hoch.
Auch hier richtet sich der Preis nach der Schneelastgrenze des Daches in kN pro qm

a) maximale Schneelast von 0,85 kN je qm zum Preis von etwa 190.000 EUR
b) maximale Schneelast von 2,20 kN je qm zum Preis von etwa 220.000 EUR

Sonstige Kosten

Üblicherweise werden die Kosten für ein Bauvorhaben aufgeteilt in Baukosten und Baunebenkosten. Als Baunebenkosten zählen die Kosten für:

  • Architekt und Ingenieur
  • Verwaltung
  • Behördenleistungen
  • Maklerprovisionen und Notarkosten

Die Kosten belaufen sich auf ca. 15 bis 20 % der Gesamtkosten.

Laut Definition sind die eigentlichen Bauwerkskosten die Herstellungskosten abzüglich der Außenanlagen, der Erschließungskosten und der Kosten für die Errichtung.

Hallenbau 3D Werksplanung Tragwerksformen Fassade

Hallenbau Kosten Hallenbau Bilder

Kontakt Kontaktformular